Drohne online kaufen

Drohnen online kaufen – die Alternative zum Einkaufsbummel im Modellflugladen

Drohnen online zu kaufen ist heute ebenso einfach, wie der Online Einkauf von Hosen, Büchern oder anderen Gegenständen. Doch Drohnen sind natürlich in aller Regel deutlich teurer als die Gegenstände, die man sonst tagtäglich im Internet bestellt. Also stellt sich natürlich auf den ersten Blick einmal die Frage, ob es Sinn macht, einen Gegenstand, der so hochwertig ist, im Internet zu erwerben, wo man keine Möglichkeit hat, die Drohne vorher einmal in echt in Augenschein zu nehmen und vielleicht sogar einen kurzen Probeflug zu absolvieren.

Drohne kaufen

Doch die anfänglich vielleicht aufkommenden Bedenken kann man schnell und leicht zerstreuen. Denn wer sich ausreichend informiert, bevor er eine Drohne erwirbt, benötigt keinen Probeflug. Es gibt so viele Informationsseiten und Drohnentests im Internet, die klaren Aufschluss über die Qualitäten, die Mängel und die Probleme der verschiedenen Drohnenmodelle geben, dass mit ein wenig Recherche auch der Kauf im Internet absolut gefahrlos vonstattengehen kann.

 

Einige Testseiten haben sogar eine Direktverlinkung zu einem führenden Online-Kaufhaus, dass die Drohnen dann mit entsprechender Garantie entweder selbst direkt ab Lager oder eben im Auftrag des jeweiligen Herstellers verkauft. Die Lieferung passiert schnell und unkompliziert und dem allgemeingültigen Rückgaberecht sei Dank, haben Sie auch ein wenig Zeit zu schauen, ob die Drohne wirklich Ihren Wünschen entspricht, bevor Sie das Modell tatsächlich behalten.

Das Einzige kleine Manko eines Online Kaufs ist die womöglich fehlende Beratung durch einen fachkundigen Verkäufer in einem entsprechenden Fachgeschäft. Diese ist für Fluganfänger durchaus hilfreich und kann den einen oder anderen Gesichtspunkt noch einmal hervorheben, den Sie vielleicht vorher nicht bedacht haben. Doch wer sich ausreichend Zeit nimmt, auf den verschiedenen einschlägigen Internetseiten zum Thema Drohnen zu recherchieren, wer verschiedene Testberichte und Modellvergleiche liest und sich vor dem Kauf einer Drohne wirklich eingehend mit dem Thema beschäftigt, benötigt diese persönliche Beratung nicht unbedingt.

Drohnen mit HD Kamera – wenn die Luftaufnahmen brillant werden sollen

HD und Full-HD, zwei Begriffe, die durch die Fernsehindustrie inzwischen bereits in den meisten Wohnzimmern Einzug gehalten haben, die man immer wieder in der Werbung oder im persönlichen Gespräch mit anderen hört. Doch, was bedeutet dieses HD eigentlich? Im Prinzip ist HD nichts anderes als die Abkürzung für High Definition also zu Deutsch für „Hochauflösend“. In aller Regel spricht man von HD, wenn man eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel erreicht. In diesem Fall bekommen Bilder eine ganz neue Schärfe, jede Kleinigkeit kann exakt wahrgenommen werden, jedes Bild wird quasi genau definiert. Man bekommt das Gefühl, wenn man einen Film in HD sieht, dass man da ein Stück Realität vor einem Fenster betrachtet.

Doch weg vom Fernseher hin zu Drohnen Kameras. Drohnen mit HD Kamera werden immer beliebter. Inzwischen gibt es sogar bereits Modelle, die mit einer 4 K Kamera ausgestattet sind. Das 4 K steht dabei im Prinzip für 4 fache HD-Qualität. Diese Kameras sind allerdings noch eher die Seltenheit, klassische HD-Kameras mit hoher Auflösung und brillanten Bildmomenten bieten Film- und Fotogenuss der absoluten Spitzenklasse. Wer bereits eine ältere Drohne mit ausreichend Tragkraft hat, kann diese problemlos mit einer HD Kamera nachrüsten.

Filmen und Fotografieren aus der Vogelperspektive

Man mag es kaum glauben, aber der Einsatz von Kameradrohnen ist heute schon fast alltäglich. Ein nicht unbedeutender Anteil der Werbetrailer, Musikvideos und auch klassische und Filme und Serien werden inzwischen zumindest zum Teil mit Drohnen, die mit entsprechenden Kameras bestückt sind, gedreht. Das hat einen einfachen Hintergrund: Die Vogelperspektive ist einfach eine der atemberaubendsten und beeindruckendsten Perspektiven, die möglich ist. Warum? Vielleicht weil wir sie selbst nur so schwierig erleben können. Ein Grund mehr für viele Drohnenpiloten, sich mit einer Drohne mit HD Kamera diese wunderschönen Bilder und Filmmomente öfter zu gönnen.

Dabei sollten Sie allerdings nie die rechtlichen Grenzen vergessen, die in Deutschland gesetzt sind. Das Filmen und Fotografieren von Personen ohne deren Einverständnis ist so lange erlaubt, wie die Bilder anschließend nicht veröffentlicht werden. Möchten Sie Ihre Aufnahmen und Filme also gern online veröffentlichen, sollten Sie sichergehen, dass Sie dabei die Rechte anderer nicht verletzen.

FPV Racing Drohne kaufen

Doch Kamera Drohnen können noch mehr, als nur schöne Bilder oder Filmaufnahmen machen. Mit Kameradrohnen kann man eine ganz neue Art des Drohnenfluges kennenlernen. Der Flug in der Ich-Perspektive bietet ein Gefühl, als würden Sie direkt im Cockpit Ihrer Drohne sitzen. FPV nennt sich diese Perspektive. Diese Abkürzung steht für die englische Bezeichnung First Person View. FPV wird überwiegend für einen Zweck eingesetzt – für Drohnenrennen. FPV Racing ist eine neu aufkommende Sportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Inzwischen gibt es in Deutschland sogar bereits einige Parcours, auf denen FPV Racing Piloten ihre Fähigkeiten verbessern und in Rennen gegeneinander antreten können. Doch, wer ein FPV Race veranstalten möchte, braucht dafür im Prinzip keinen gesonderten Parcours. Es reicht ein leer stehendes Parkhaus, ein weites Feld oder ein Waldgebiet, wenn das Rennen weit genug oben stattfindet, sodass die Racer über den Bäumen bleiben.

Wer eine FPV Racing Drohne kaufen möchte, sollte sich vorher eingehend über die unterschiedlichen Drohnen, ihre Eigenarten und Beschaffenheiten informieren. FPV Racing Drohnen sind auf Schnelligkeit ausgelegt, was zuweilen durchaus zulasten der Flugstabilität gehen kann. Wer FPV Rennen fliegen möchte, sollte also schon ein erfahrener Drohnenpilot sein. Letztlich ist ein solches Rennen in der Ich-Perspektive ein absoluter Nervenkitzel.

Manche FPV Racing Drohnen erreichen Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometern in der Stunde. Hier ist es wichtig, dass der Pilot wirklich gut mit seiner Maschine umgehen kann. Aus diesem Grund sollten Sie, wenn Sie sich eine FPV Racing Drohne kaufen möchten, vorher genau wissen, was für ein Modell Sie möchten und wo Ihre ganz persönlichen Grenzen als Drohnenpilot sind. Denn so frei Sie sich auch bei einem Flug in der Ich-Perspektive fühlen mögen, wenn der Pilot nicht ausreichend Erfahrung mitbringt, um die Drohne möglichst perfekt zu kontrollieren, kann ein FPV Racer, der bei hoher Geschwindigkeit abstürzt erstens selbst schwere Schäden davontragen und zweitens andere erheblich gefährden.

Drohnen News

No spam guarantee.